Der Sozialatlas des Landkreises Garmisch-Partenkirchen
Willkommen > Seniorenratgeber 2014 > ERNÄHRUNG

ERNÄHRUNG

Eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung ist ungemein wichtig, nicht nur für die körperliche, sondern auch für die geistige Fitness. Im Alter braucht der Körper eine andere Ernährung als in jungen Jahren, da die Aufnahmefähigkeit von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen nachlässt.

Gemüse richtig zubereiten

Paprika beispielsweise enthält viel Vitamin C und Grünkohl ist wegen seines Vitamin-A-Gehalts gut für die Augen. Solche wertvollen Nährstoffe dürfen bei der Zubereitung nicht verlorengehen. Garen Sie Gemüse deshalb kurz und bei hoher Temperatur. Verwenden Sie das Kochwasser weiter, etwa für eine Sauce, damit darin gelöste Nahrungsbestandteile nicht verloren gehen.

Wasser ist Leben

Mit dem Alter lässt das Durstgefühl nach. Das ist problematisch, denn wer zu wenig Wasser trinkt, setzt seinen Körper unter Stress: Anzeichen für Flüssigkeitsmangel sind Antriebsschwäche, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen oder Schwindel. Auch welke Haut ist eine Folge. Fehlt dem Körper ein Fünftel seines Wasserhaushaltes, können Nährstoffe nicht mehr transportiert werden und die Nierenfunktion kann ausfallen. Wer also gesund bleiben will, sollte viel Wasser trinken. Und unser Trinkwasser ist zum Glück von höchster Qualität!

DIE TAFEL

SENIORENFRÜHSTÜCK UND -MITTAGSTISCH

ESSEN AUF RÄDERN

Untermenü